Nachruf Rainer Helbig vom 28.Oktober 2022
Zeilsheimer Heimatfreunde besuchen die Keltenwelt am Glauberg

Der Zeilsheimer Heimat- und Geschichtsverein hat sich in diesem Jahr als Ziel für seinen Tagesausflug die Wetterau und den

Vogelsberg  ausgesucht. Über Bad Homburg führte der Weg über Landstraßen durch die mehr oder weniger bekannten

Ortschaften unserer Heimat zum ersten Haltepunkt, dem neuen Kelten-Museum am Glauberg. Da schon seit Monaten alle

Museumsführungen ausgebucht waren, erklärte Bernd Christ, der 1. Vorsitzende des ZHGV, gut vorbereitet die Historie der

7000 Jahre langen Besiedlungsgeschichte, die Außenanlage sowie die wichtigsten Museumsexponate wie es ein professioneller

Führer sicher auch nicht besser gemacht hätte. Höhepunkt im futuristischen gewöhnungsbedürftigen Museumsbau war natürlich

die fast 2500 Jahre alte erst vor wenigen Jahren bei Ausgrabungen entdeckte Statue des bekannten Keltenfürsten.

 

Weiter ging die Fahrt über Ortenberg. Hier war zu bemerken, daß Zeilsheim im 16. Jahrhundert zeitweise den Grafen von

Stolberg und Ortenberg gehörte. Über den Schottenring, bekannt durch die Auto- und Motorrad-Rennen „Rund um Schotten“

führte der Weg zum 763 m hohen Hoherodskopf, der mit dem Taufstein (773 m)  der größte erloschene Vulkan Europas ist.

Das beliebte Ausflugsziel mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten, Spazierwegen und einer Sommerrodelbahn bot bei guter Sicht

und Sonnenschein einen herrlichen Blick über Vogelsberg und Wetterau.

 

An der nächsten Station in Büdingen gab es einen kleinen Stadtrundgang mit Schloßhof, der Evangelischen Marienkirche,

der Altstadt mit dem Jerusalemtor, der Stadtmauer und dem Marktplatz. Auch hier führte Bernd Christ sachkundig durch das

historische Städtchen. Aufgefallen waren die zahlreichen Frösche, die in allen möglichen Materialien und Formen im Stadtgebiet

gezeigt wurden. Überraschend war die Erklärung: die Büdinger werden ebenso wie die Zeilsheimer „Frösche“ genannt.

 

Für Eis oder Kaffee und Kuchen blieb auch noch Zeit.

Zur Schlußrast in der Krone in Hüttengesäß war es dann nicht mehr weit, wo der von Ehepaar Christ wieder hervorragend

organisierte Ausflug harmonisch ausklang

geschrieben von G. Schade am 20. Mai 2012
Bilder zum Artikel
Anklicken zum vergrößern
Foto: ZHGV
Anklicken zum vergrößern
Foto: ZHGV